Standpunkte

Bezahlbaren Wohnraum für ALLE schaffen

Wohnen ist mehr als nur ein Dach über dem Kopf – es ist ein Grundbedürfnis, das mit darüber entscheidet, ob wir Wurzeln schlagen und uns frei fühlen können. Bezahlbaren und passenden Wohnraum zu finden, kann eine große Herausforderung sein.

Die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum kann durch die Kommunen gefördert werden indem Grundstücke nicht zum Höchstpreis verkauft werden. Wir befürworten, dass zukünftig bei Bauprojekten ein Mindestanteil an sozialgebundenen Wohnungen gebaut werden muss. Für uns gilt Innen- vor Außenentwicklung und „Höhe statt Fläche“. Neuen Wohnideen und -konzepten stehen wir offen gegenüber. Beispielsweise können wir uns Wohnungen auf Gewerbebauten oder auf gestelzt auf Supermarktparkplätzen - unten parken oben wohnen – vorstellen. Dem Mangel an Baugrundstücken kann mit der Erhebung von innerörtlichen Baupotenzialen, von Leerständen, von „Enkelgrundstücken“ begegnet werden. Der anschließende Kontakt der Verwaltung mit den Eigentümern dieser Grundstücke sollte das Ziel haben diese dem Markt zuzuführen. Das Förderprogramm des Landes „Flächen schaffen durch Innenentwicklung“ sieht Mittel zur Schaffung von bezahlbarem und auch sozial gebundenem Wohnraum vor.

zurück zur Übersicht